Nachhilfe/ Lernunterstützung knapp vor Schularbeiten, Test, usw.

Liebe Eltern,
Liebe SchülerInnen!

Ab dem kommenden Jahr (2021) wird es bei mir keine “Spontan”-Nachhilfe mehr geben. Das bedeutet, dass ihr Euch mindestens zwei Wochen, am besten einen Monat vor einer Schularbeit oder einem Test melden müsst, falls ihr Nachhilfe oder Lernunterstüzung benötigt!

Der Grund für diese neue Regelung liegt einfach darin, dass es weder in meinem, noch im Interesse der Eltern oder SchülerInnen ist, sich unnötigerweise Stress vor Schularbeiten oder Tests aufzubauen, um dann erst negative Noten zu schreiben oder Gelernte schnell wieder zu vergessen.

Bildung immer zum Ziel, dass man “selbstständig” wird, also die Fährigkeit erwirbt, sich autonom Wissen anzueignen, sprich den Schulstoff sich selbst aneignet ohne die Hilfe eines anderen. Hier kann man nachlesen, wieso es sinnvoll ist, dass man autonom wird und sich selbstständig bilden sollte.

Nachhilfe/ Lernunterstüzung kurz vor Schularbeiten wären daher absolut kontraproduktiv und sinnlos im Bildungsprozess von SchülerInnen. Man würde den SchülerInnen nur den berühmten “Drücker in letzter Minute” und Prokrastination anlernen, was aber nicht das Ziel von nachhaltiger Bildung ist.

Daher werde ich alle Anfragen bezüglich Nachhilfe/ Lernunterstützung knapp vor Schularbeiten, Tests, usw. ablehnen.

Im Sinne einer sinnvollen und produktiven Zusammenarbeit bitte ich alle InteressentInnen für Nachhilfe/ Lernunterstützung sich rechtzeitig (also mind. zwei Wochen VOR einer Schularbeit, einem Test, ect.) zu melden. Am besten einen Monat davor! Alle anderen Anfragen für Nachhilfe werde ich ziemlich sich ablehnen!

Warten Sie also nicht, sich rechtzeitig zu melden, falls Sie Nachhilfe/ Lernunterstützung benötigen!

Alles Liebe und alles Gute im neuen Jahr wünscht Ihnen/ Euch,
Alfred von Nachhilfe Wien!

Mehr Informationen finden Sie/ findet Ihr auch hier:
Nachhilfe vor Schularbeiten und Nachprüfungen