Nachhilfe/ Lernunterstützung knapp vor Schularbeiten, Test, usw.

Liebe Eltern,
Liebe SchülerInnen!

Ab dem kommenden Jahr (2021) wird es bei mir keine “Spontan”-Nachhilfe mehr geben. Das bedeutet, dass ihr Euch mindestens zwei Wochen, am besten einen Monat vor einer Schularbeit oder einem Test melden müsst, falls ihr Nachhilfe oder Lernunterstüzung benötigt!

Der Grund für diese neue Regelung liegt einfach darin, dass es weder in meinem, noch im Interesse der Eltern oder SchülerInnen ist, sich unnötigerweise Stress vor Schularbeiten oder Tests aufzubauen, um dann erst negative Noten zu schreiben oder Gelernte schnell wieder zu vergessen.

Bildung immer zum Ziel, dass man “selbstständig” wird, also die Fährigkeit erwirbt, sich autonom Wissen anzueignen, sprich den Schulstoff sich selbst aneignet ohne die Hilfe eines anderen. Hier kann man nachlesen, wieso es sinnvoll ist, dass man autonom wird und sich selbstständig bilden sollte.

Nachhilfe/ Lernunterstüzung kurz vor Schularbeiten wären daher absolut kontraproduktiv und sinnlos im Bildungsprozess von SchülerInnen. Man würde den SchülerInnen nur den berühmten “Drücker in letzter Minute” und Prokrastination anlernen, was aber nicht das Ziel von nachhaltiger Bildung ist.

Daher werde ich alle Anfragen bezüglich Nachhilfe/ Lernunterstützung knapp vor Schularbeiten, Tests, usw. ablehnen.

Im Sinne einer sinnvollen und produktiven Zusammenarbeit bitte ich alle InteressentInnen für Nachhilfe/ Lernunterstützung sich rechtzeitig (also mind. zwei Wochen VOR einer Schularbeit, einem Test, ect.) zu melden. Am besten einen Monat davor! Alle anderen Anfragen für Nachhilfe werde ich ziemlich sich ablehnen!

Warten Sie also nicht, sich rechtzeitig zu melden, falls Sie Nachhilfe/ Lernunterstützung benötigen!

Alles Liebe und alles Gute im neuen Jahr wünscht Ihnen/ Euch,
Alfred von Nachhilfe Wien!

Mehr Informationen finden Sie/ findet Ihr auch hier:
Nachhilfe vor Schularbeiten und Nachprüfungen

Nachhilfe in Deutsch gesucht? – Meldet euch rechtzeitig!

Meldet euch rechtzeitig, falls ihr denkt, dass ihr Nachhilfe in Deutsch benötigt!

Daher: Je früher (am besten 3 bis 4 Wochen vor einer Schularbeit) ihr Euch meldet, desto besser kann ich euch helfen!

Je früher ihr euch meldet, desto nachhaltiger und effektiver kann ich Euch helfen und desto besser merkt ihr euch die Dinge für später.

Speziell das Schreiben von Texten benötigt viel Zeit und Übung! Wer ein Schreibprofi werden will, muss viel üben.

Übung macht bekanntlich den Meister!

Nachhilfe vor Schularbeiten und Nachprüfungen

Generell biete ich auch gerne Nachhilfe vor Schularbeiten und Nachprüfungen an, jedoch gilt bei mir folgender Grundsatz:

Je früher, desto besser!
Je früher man zum Lernen beginnt, desto besser!

Wer bei mir noch nie Nachhilfe in Anspruch genommen hat und absolut keine Ahnung von Grammatik, Vokabel, Satzstellung, usw. hat, meldet sich am besten 7 bis 14 Tage vor einer Schularbeit oder 21 bis 35 Tage vor einer Nachprüfung bei mir! Also so bald wie möglich anstatt auf den letzten Drücker zu warten!

Das hat einfach folgenden Grund: Kurz vor einer Prüfung den gazen Stoff zu lernen hat absolut keinen Sinn bzw. erzeugt nur unnötigen Stress für das Kind! Es kann zwar sein, dass man Prüfung besteht, aber: Die Wahrscheinlichkeit, dass man sie überhaupt schafft geht gegen NULL! Nachhilfe knapp vor einer Schularbeit/ Nachprüfung anbieten bzw. “andrehen” ist absolut unseriös!

Das Gehirn braucht ungefähr eine bis zwei Wochen oder länger bis es den neues Stoff abgespeichert hat und noch länger, bis man den Stoff auch wirklich versteht und anwenden kann.

Wenn man zum Beispiel Lernblockaden in Englisch oder in einem Schulfach hat, kann es sogar noch viel längern dauernd, bis man etwas von dem Stoff versteht/ anwenden kann! Außerdem können sich Lernblockanden durch das kurzfristige Lernen von großen Stoffmengen extremst verstärken!

Daher: Einfach rechtzeitig vor der Schularbeit zum Lernen beginnen oder immer brav in der Schule mitlernen oder/ und rechtzeitig Nachhilfe nehmen, dann klappt es auch mit den besseren/ guten Schulnoten! 😉

Extra viel vor einer Schularbeit (also ca. 2 Tage vor der Schularbeit) zu lernen hat ebenfalls absolut wenig Sinn, außer man will noch die bereits gelernten Beispiele/ Aufgabestellungen wiederholten, aber dann auch 2 bis 5 Tage vor einer Schularbeit und nicht am Abend vor einer Prüfung!

Hier ein paar tolle Artikel/ Webseiten zum Thema Prüfungsvorbereitung:
Lerntipps der Schulpsychologie-Bildungsberatung (Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung)
Prüfungsvorbereitung: So bestehen Sie jede Klausur (karrierebibel.de)
Lernstörungen und Prüfungsangst (Psychologische Studierendenberatung)
Konzentration und Grundlagen des Lernens (Studis online)
So schafft ihr Prüfungen mit links! (Galileo)